top of page

Acerca de

GlückssprechstundeDanielaBach(6von130).jpg

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 18.08. 2021

1. Allgemeines

1.1 Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) regeln die rechtlichen Beziehungen zwischen der   ‚Glückssprechstunde‘, Am Goldstein 5, 62131 Bad Nauheim (‚Glückssprechstunde’) und den Kund:innen („Kund:in“) der Online-Plattform, derzeit erreichbar unter www.glückssprechstunde.de („Internetseiten“) mit allen ihren Unterseiten. Dies umfasst insbesondere die Nutzung der Internetseiten und jeglicher Produkte und/oder Software und/oder sonstiger Dienste der Internetseiten, die der Kund:in auf bzw. durch die Internetseiten zur Verfügung gestellt werden („Dienste“). Die Kund:in darf die Dienste nicht nutzen, sofern diese AGB nicht akzeptiert werden. Die vorliegenden AGB liegen den zwischen der ‚Glückssprechstunde‘ und der Kund:in gegebenenfalls geschlossenen Beratungsverträgen zugrunde bzw. ergänzen diese.

 

1.2 Verfügbarkeit der Internetseiten

Eine ununterbrochene und vollumfängliche Verfügbarkeit der Dienste kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht gewährleistet werden. ‚Glückssprechstunde‘ haftet daher nicht für die ständige und ununterbrochen fehlerfreie Verfügbarkeit der Internetseiten und ihrer Dienste. Störungen oder Wartungsarbeiten können die Nutzungsmöglichkeit einschränken oder zeitweise unterbrechen. Soweit ‚Glückssprechstunde‘ Einfluss auf Unterbrechungen hat (z.B. bei Wartungsarbeiten), ist ‚Glückssprechstunde‘ bemüht, solche Unterbrechungen möglichst kurz zu halten.

 

1.3 Kund:innen

Als Kund:innen im Sinne dieser AGB gelten lediglich Verbraucher:innen i.S.d. § 13 BGB. Verbraucher:in im Sinne dieser AGB ist i.S.d. § 13 BGB jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Sämtliche Angebote von ‚Glückssprechstunde‘ richten sich lediglich an Kund:innen in der Bundesrepublik Deutschland und stellen ausschließlich eine Unterstützungsleistung dar. Es handelt sich um ein komplementäres Angebot, dass die reguläre ärztliche Behandlung sinnvoll ergänzen und unterstützen diese jedoch keinesfalls ersetzen kann. IM RAHMEN DIESER KURSE WERDEN KEINE MEDIZINISCHEN ODER PSYCHOTHERAPEUTISCHEN DIAGNOSEN GESTELLT UND KEINE THERAPIEEMPFEHLUNGEN GEGEBEN. BITTE HOLEN SIE SICH DEN RAT EINES ENTSPRECHEND QUALIFIZIERTEN ARZTES/ EINER ENTSPRECHEND QUALIFIZIERTEN ÄRZTIN EIN, WENN SIE SICH SORGEN UM IHREN GESUNDHEITSZUSTAND MACHEN. SCHIEBEN SIE EINEN TERMIN BEI IHREM ARZT NICHT AUF UND LASSEN SIE DEN ÄRZTLICHEN RAT NICHT AUSSER ACHT, WEIL SIE EINEN KURS DER GLÜCKSSPRECHSTUNDE IN ANSPRUCH NEHMEN. SOLLTE IN DER BERATUNG AUFFALLEN, DASS SIE ÄRZTLICHE HILFE BRAUCHEN, WERDEN SIE GEBETEN, ÄRZTLICHEN RAT IHRER WAHL EINZUHOLEN. ‚GLÜCKSSPRECHSTUNDE’ BEHÄLT SICH VOR, DEN KURS IN DIESEM FALL ZU UNTERBRECHEN ODER ZU BEENDEN.

 

2. Digitale Beratungsleistungen von ‚Glückssprechstunde‘

2.1 Beratungsangebot

‚Glückssprechstunde‘ bietet Frauen und Männern auf den Internetseiten die Möglichkeit, gegen Entgelt Coachings im Bereich der Mind-Body-Medizin sowie der Positiven Psychologie und Beratungsdienstleistungen zu Gesundheitsthemen in Bezug auf Frauengesundheitsfragen in Anspruch zu nehmen.

 

2.2 Einzelne Beratungsleistungen

Beratungsleistungen von ‚Glückssprechstunde‘ sind:

  • Persönliche digitale Beratung über Fernkommunikationsmedien (z.B. Chat, Telefon und Video-Call),

  • Onlinekurse zu verschiedenen Themen (z.B. 8-Wochenprogramm in Mind-Body-Medizin etc.).

 

2.3 Einzelbuchung 

Die Kund:innen können die in Ziff. 2.2 genannten Beratungsleistungen von ‚Glückssprechstunde‘ einzeln nach Maßgabe der Ziff. 3 bis 5 kostenpflichtig buchen.
 

2.4 Änderung der Beratungsleistungen; kein Angebot

Die Beratungsleistungen und sonstigen Angebote von ‚Glückssprechstunde‘ auf den Internetseiten sind unverbindlich und freibleibend. ‚Glückssprechstunde‘ behält sich vor, ihre Internetseiten, die auf diesen vorgehaltenen Beratungsleistungen und sonstigen Angebote zu ändern oder einzustellen. Die Darstellung der Leistungen von ‚Glückssprechstunde‘ auf den Internetseiten stellt noch kein verbindliches Angebot zum Vertragsabschluss dar.

 

 

3. Einzelbuchung: Persönliche Digitale Beratung

3.1 Vertragsgegenstand

3.1.1 Beratung

Bei der von ‚Glückssprechstunde‘ angebotenen persönlichen digitalen Beratung können sich Kund:innen mittels Fernkommunikationsmittel u.a. zu Alltagsproblemen und Gesundheitsthemen in Bezug auf den persönlichen Umgang mit Stress, das Erlernen der Entspannungsantwort, zur Gesundheitsförderung, Resilienzstärkung, zu Methoden der Positiven Psychologie oder zu allgemeinen Fragen der Frauengesundheit wie z.B. Zyklusstörungen, PMS, Verhütung, Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt, Stillzeit, Sexualität, Menopausenbeschwerden beraten lassen.

3.1.2 Umfang

Die persönliche digitale Beratung erfolgt entgeltlich.

3.1.3 Fernkommunikationsmedien; Keine Vermittlung, Anwendung oder Abgabe von Produkten

Die Erbringung der einzelnen Beratungsleistung erfolgt in erster Linie über Fernkommunikationsmedien (z.B. Chat, Telefon und Video-Call). Eine Vermittlung, Anwendung oder Abgabe von Arzneimitteln, Lebensmitteln oder Kosmetika erfolgt nicht. Das Leistungsspektrum umfasst vielmehr Beratungsleistungen, nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft in den Bereichen Mind-Body-Medizin, Positive Psychologie und Frauengesundheit. Sie ersetzen in keinem Fall eine ärztliche Diagnostik oder Behandlung. 

WICHTIG:

Bei Mind-Body-Medizin und Positiver Psychologie handelt es sich um komplementäre Verfahren, die die Methoden der Schuldmedizin sinnvoll ergänzen können, diese jedoch nicht ersetzen. Somit sei hier ausdrücklich auf die Notwendigkeit zur Teilnahme an den regulären Vorsorgeuntersuchungen hingewiesen. Das Gesundheitscoaching zu allgemeinen Fragen der Frauengesundheit wie z.B. Zyklusstörungen, PMS, Verhütung, Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt, Stillzeit, Sexualität, Menopausenbeschwerden ersetzt in keinem Fall eine ärztliche Diagnostik oder Behandlung bei den niedergelassenen Gynäkolog:innen. Auch in diesem Zusammenhang sei erneut auf die Dringlichkeit der regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen verwiesen. Es werden beim Gesundheitscoaching keine Heilbehandlungsempfehlungen getätigt. 

3.2 Bestellung

3.2.1 Bestellprozess; Beratungsoptionen

Für die Bestellung der persönlichen digitalen Beratung gibt die Kund:in auf den Internetseiten ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines entsprechenden Beratungsvertrages zu dem in den Internetseiten genannten Preis ab, indem sie bei der jeweiligen Angebots-Option auf den Internetseiten auf die vorgesehene Bestellschaltfläche (z.B. “Bestellen” oder „Jetzt buchen“) klickt. 

3.2.2 Vollständigkeit der Daten

Die während des Bestell- und Registrierungsprozesses von der Kund:in abgefragten Daten, sowie die von der Kund:in übermittelten Angaben sind vollständig und wahrheitsgemäß anzugeben. Das betrifft insbesondere die Kontaktdaten der Kund:in.

3.2.3 Annahme durch ‚Glückssprechstunde‘

‚Glückssprechstunde‘ ist berechtigt, jedoch nicht verpflichtet, das Angebot der Kund:in zur Bestellung der persönlichen digitalen Beratung anzunehmen. Die Annahme des Angebots durch ‚Glückssprechstunde‘ erfolgt mit Zugang einer E-Mail, in der seitens ‚Glückssprechstunde‘ die Bestellung bestätigt wird (Bestätigungsmail).

 

3.3 Inanspruchnahme von einzelnen Beratungsleistungen

Das 1:1 Einzelcoaching erfolgt in aller Regel über Videotelefonie mit Hilfe eines externen Anbieters (z.B. Zoom; vgl. AGB des genannten Anbieters zum Datenschutz unter https://explore.zoom.us/de/privacy/). Nach erfolgter Zahlung der Beratungsleistung mittels Vorkasse, erhält die Kund:in einen Zugangslink, sowie die Rückbestätigung des vereinbarten Datums für den Videocall per Email.

3.4 Zahlungsabwicklung

3.4.1 Zahlung

‚Glückssprechstunde‘ erhält von der Kund:in für die Bestellung der persönlichen digitalen Beratung ein Beratungshonorar in der auf den Internetseiten im Einzelnen ausgewiesenen Höhe. Alle Preise verstehen sich

einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer.

3.4.2 Zahlungsarten

Als Zahlungsmöglichkeit steht der Klient:in die Zahlung per Vorkasse zur Verfügung. Der gesamte Rechnungsbetrag wird vor Beginn der Beratungsleistung nach Auftragsbestätigung durch ‚Glückssprechstunde‘ per Vorkasse fällig. Nach Zahlungseingang hat die Klient:in Anspruch auf das gebuchte Coaching.

3.4.3 Verbindungsentgelte

Für die Nutzung der Internetseiten und die Kommunikation über E-Mail und Telefon fallen die üblichen Verbindungsentgelte des jeweiligen Internet-, Festnetz- und/oder Mobilfunkanbieters an. 

 

3.5 Haftung von ‚Glückssprechstunde‘ bei persönlicher digitaler Beratung

3.5.1 Ansprüche auf Schadensersatz; Ausnahmen

Ansprüche der Kund:in auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von ‚Glückssprechstunde‘ beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels der Verträge notwendig ist. 

 

3.5.2 Verletzung wesentlicher Vertragspflichten

Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet ‚Glückssprechstunde‘ nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche der Kund:in aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

 

3.5.3 Produkthaftungsgesetz

Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

4. Einzelbuchung: Online-Kurse

4.1 Vertragsgegenstand

4.1.1 Information über Online-Kurse und Begleitmaterialien

Bei den von ‚Glückssprechstunde‘ bereitgestellten Online-Kursen können sich Kund:innen über das Ansehen von entsprechenden digitalen (Video-)Inhalten und die Lektüre von entsprechend zur Verfügung gestellten Begleitmaterialien zu bestimmten Themen mit Bezug zur Mind-Body-Medizin, Positiver Psychologie und allgemeiner Frauengesundheit informieren. 

 

4.1.2 Umfang

Die Bereitstellung der Online-Kurse (ggf. in verschiedenen Video-Tutorials) erfolgt gegen Entgelt  jeweils für einen Zeitraum von 16 Wochen (8-Wochen-Kurs plus Nachholmöglichkeit). Während dieses Zeitraums können die Kund:innen die gebuchten Videoinhalte rund um die Uhr und ohne weitere zahlenmäßige Beschränkung ansehen und die für den jeweiligen Kurs ggf. zusätzlich bereitgestellten Begleitmaterialien zur eigenen Nutzung downloaden. 

4.1.3. Nutzungslizenz für die Video Online-Kurse und ggf. Begleitmaterialien

‚Glückssprechstunde‘ erteilt der Kund:in das einfache, nicht ausschließliche, zeitlich auf 16 Wochen beschränkte, nicht übertragbare und nicht unterlizenzierbare Recht (Lizenz), die (Video-) Kurse und die ggf. zusätzlich bereitgestellten Begleitmaterialien zum höchstpersönlichen Gebrauch zu nutzen. 

 

Der Kund:in ist untersagt, die (Video) Kurse und die ggf. zusätzlich bereitgestellten Begleitmaterialien außerhalb des ihr in Satz 1 eingeräumten Nutzungsbereichs zu nutzen. Der Kund:in ist insbesondere untersagt, die (Video-) Kurse zu persönlichen Zwecken aufzuzeichnen, zu vervielfältigen, Dritten zugänglich zu machen oder öffentlich aufzuführen sowie die ggf. zusätzlich bereitgestellten Begleitmaterialien nach dem Download zu vervielfältigen und/oder in elektronischer, ausgedruckter oder sonstiger Form an Dritte weiterzugeben. Sämtliche Ansprüche der 'Glückssprechstunde', insbesondere aufgrund Wettbewerbs- und Urheberrecht bleiben unberührt. 

4.2. Bestellung

4.2.1 Bestellprozess

Für die Bestellung der (Video) Online-Kurse gibt die Kund:in auf den Internetseiten ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines entsprechenden Lizenzvertrages zu dem in den Internetseiten genannten Preis ab, indem sie den gewünschten (Video-) Kurs auswählt, auf den Internetseiten auf die vorgesehene Bestellschaltfläche (z.B. “Bestellen” oder „Jetzt buchen“) klickt, in dem sich dann öffnenden Fenster ihre persönlichen (Kontakt-) Daten eingibt und sich registriert.  

Nach Erhalt der Bestellbestätigungsemail mit beigefügter Rechnung verpflichtet sich die Kund:in zur Zahlung der Kursgebühr per Vorkasse. Nach Zahlungseingang erfolgen durch ‚Glückssprechstunde‘ die Freischaltung des Online-Kurses für die Kund:in, sowie die Zusendung des Begleitmaterials an die im Kontaktformular angegebene Emailadresse. 

4.2.2 Vollständigkeit der Daten

Die während des Bestell- und Registrierungsprozesses von der Kund:in abgefragten Daten sowie die von der Kund:in übermittelten Angaben sind vollständig und wahrheitsgemäß anzugeben. Das betrifft insbesondere die Kontaktdaten der Kund:in. 

4.2.3 Annahme durch ‚Glückssprechstunde‘

‚Glückssprechstunde‘ ist berechtigt, jedoch nicht verpflichtet, das Angebot der Kund:in zur Bestellung eines Videokurses anzunehmen. Die Annahme des Angebots durch ‚Glückssprechstunde‘ erfolgt mit Zugang einer E-Mail, in der seitens ‚Glückssprechstunde‘ die Bestellung bestätigt wird (Bestätigungsmail).

4.3 Zahlungsabwicklung

4.3.1 Zahlung

‚Glückssprechstunde‘ erhält von der Kund:in für die Bestellung eines (Video-)Online-Kurses bzw. für die Einräumung der dafür erforderlichen Nutzungslizenz eine Lizenzgebühr in der auf den Internetseiten im Einzelnen ausgewiesenen Höhe. Alle Preise verstehen sich einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer. 

4.3.2 Zahlungsarten

Nach Erhalt der Bestellbestätigungsemail mit beigefügter Rechnung verpflichtet sich die Kund:in zur Zahlung der Kursgebühr per Vorkasse. Nach Zahlungseingang erfolgen durch ‚Glückssprechstunde‘ die Freischaltung des Online-Kurses für die Kund:in, sowie die Zusendung des Begleitmaterials an die im Kontaktformular angegebene Emailadresse. 

4.3.3 Verbindungsentgelte

Für die Nutzung der Internetseiten und die Kommunikation über E-Mail und Telefon fallen die üblichen Verbindungsentgelte des jeweiligen Internet-, Festnetz- und/oder Mobilfunkanbieters an. 

 

4.4 Haftung von ‚Glückssprechstunde‘ bei (Video-) Online-Kursen

4.4.1 Ansprüche auf Schadensersatz; Ausnahmen

Ansprüche der Kund:in auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von ‚Glückssprechstunde‘ beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels der Verträge notwendig ist. 

 

4.4.2 Verletzung wesentlicher Vertragspflichten

Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet ‚Glückssprechstunde‘ nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche der Kund:in aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

 

4.4.3 Produkthaftungsgesetz

Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

5. Verbraucherwiderrufsrecht

Allen Verbraucher:innen steht ein Widerrufsrecht nach folgenden Maßgaben zu.

 

5.1 Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie:

Glückssprechstunde

Dr. med. Daniela Bach

Am Goldstein 5

61231 Bad Nauheim

Telefon: +49 (0)151 64521345

E-Mail: hi@glueckssprechstunde.de

 

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

5.2 Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, habe wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

 

5.3 Beginn der in Auftrag gegebenen Dienstleistung

Mit Einwilligung in die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen verlangen Sie ausdrücklich und stimmen gleichzeitig zu, dass ‚Glückssprechstunde‘ mit der in Auftrag gegebenen Dienstleistung vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt. Sie wissen und willigen ein, dass Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Erfüllung des Vertrages erlischt.

 

5.4 Anteilige Zahlung für erbrachte Leistungen

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

5.5 Muster-Widerrufsformular

An

Glückssprechstunde

Dr. med. Daniela Bach

Am Goldstein 5

61231 Bad Nauheim

Email: hi@glueckssprechstunde.de

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

 

 

 

Bestellt am (*)

 

 

 

erhalten am (*)

 

 

 

Name der Verbraucher:in/nen

 

 

 

Anschrift der Verbraucher:in/nen

 

 

 

 

Unterschrift der Verbraucher:in/nen (nur bei Mitteilung auf Papier)

 

 

 

Datum

(*) Unzutreffendes streichen

 

 

6. Aufrechnung; Zurückbehaltung

Die Kund:in hat ein Recht zur Aufrechnung nur, wenn ihre Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von ‚Glückssprechstunde‘ anerkannt wurden. Ein Zurückbehaltungsrecht kann die Kund:in nur ausüben, wenn ihr Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

 

 

7. Unterstützung von ‚Glückssprechstunde‘

Für die Kund:in gilt eine Mitwirkungspflicht bei der Erfüllung des Vertrags. Diese bezieht sich insbesondere auf die wahrheitsgemäße und innerhalb einer angemessenen Frist erfolgende Beantwortung eventueller Rückfragen von ‚Glückssprechstunde‘ zu einem Beratungsanliegen der Kund:in

 

 

8. Unzulässige Nutzungshandlungen

Die Kund:in verpflichtet sich, keine Geräte, Software oder Routinen zu verwenden, die das ordnungsgemäße Funktionieren der Dienste oder die Ausführung von Aktivitäten auf den Servern von ‚Glückssprechstunde‘ stören könnten. Die Kund:in verpflichtet sich insoweit, keine Aktionen durchzuführen, die eine unnötige oder unverhältnismäßig große Belastung für die Hardware, Bandbreite oder Software der Dienste darstellen.

Die Kund:in verpflichtet sich außerdem, Informationen oder Materialien, die ‚Glückssprechstunde‘ im Zusammenhang mit den Diensten verwendet, nicht ohne deren vorherige schriftliche Zustimmung zu ändern oder zu manipulieren. Untersagt ist insbesondere das Auslesen der Daten der Dienste, insbesondere zu kommerziellen Zwecken sowie das Hochladen von Viren oder anderem bösartigen Code. Die Kund:in darf insbesondere zu keiner Zeit Daten der Dienste sammeln oder ernten („harvesting“). die Kund:in verpflichtet sich außerdem, ohne eine vorherige schriftliche Zustimmung von ‚Glückssprechstunde‘ weder selbst noch einem Dritten zu gestatten,

a) die Dienste vertragswidrig zu kopieren;

b) die Dienste zu verändern, anzupassen, zu übersetzen oder Umgestaltungen zu erstellen;

c) vorbehaltlich § 69e Urhebergesetz die Dienste zu reverse-engineeren, zu disassemblieren, zu dekompilieren oder auf andere Weise zu versuchen, den Sourcecode der Dienste aufzudecken;

d) ein Instrument, eine Software oder eine Routine zu verwenden, zu speichern, zu übertragen oder einzuführen, die in den Funktionsablauf der Dienste eingreift oder einzugreifen versucht.

 

 

9. Datenverarbeitung

9.1 Hinweise zum Datenschutz

‚Glückssprechstunde‘ erhebt im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Daten der Kund:in. ‚Glückssprechstunde‘ beachtet dabei insbesondere die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und Telemediengesetzes. Ohne Einwilligung der Kund:in wird ‚Glückssprechstunde‘ Bestands- und Nutzungsdaten der Kund:in nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung von Telemedien erforderlich ist. Ohne die Einwilligung der Kund:in wird ‚Glückssprechstunde‘ Daten der Kund:in nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzen. Im Übrigen wird in Bezug auf Einwilligungen der Kund:in und weitere Informationen zur Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung auf die Datenschutzerklärung verwiesen, die auf den Internetseiten jederzeit unter http://www.glückssprechstunde.de/datenschutz in druckbarer Form abrufbar ist.

 

9.2 Ausschluss der Gewähr für Datensicherheit / Datenverlust

‚Glückssprechstunde‘ übernimmt keine Gewähr für die Datensicherheit außerhalb ihres Herrschaftsbereichs und die Gefahr von Datenverlust bei der Übertragung von Daten über das Internet.

10. Sonstiges

10.1 Änderungen der AGB

Es gelten diese AGB in ihrer zum Zeitpunkt des Auftrags gültigen Fassung.

 

10.2 Vertragssprache

Die Vertragssprache ist Deutsch.

 

10.3 Speicherung des Vertragstextes

Der Vertragstext wird bei ‚Glückssprechstunde‘ gespeichert. Die Speicherung ist jedoch nur befristet, die Kund:in hat deshalb selbst für einen (zusätzlichen) Ausdruck oder eine gesonderte Speicherung für ihre Unterlagen zu sorgen. Die vorliegenden AGB kann die Kund:in mit der Druckfunktion ihres Internetbrowsers ausdrucken oder über die Funktion "Seite speichern" auf ihrem Endgerät speichern, wenn dieses dazu technisch in der Lage ist.

 

10.4 Anwendbares Recht

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Diese Rechtswahl gilt nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem die Kund:in zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses ihren gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

 

10.5 Gerichtsstand

Sofern die Kund:in keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland oder der EU hat oder Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt der Kund:in im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind, oder die Kund:in Kauffrau ist, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen der Kund:in und ‚Glückssprechstunde‘ der Sitz von ‚Glückssprechstunde‘.

 

10.6 Alternative Streitbeilegung

Wir sind nicht verpflichtet und nicht bereit, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

bottom of page